Der TVH ist wieder in der Bundesliga

Mit einem Sieg gegen die Anspach und einem Unentschieden gegen Jena in den beiden letzten Heimspielen der Regionalligasaison hat die erste Mannschaft die Meisterschaft vorzeitig sicher und wird damit in der kommenden Saison wieder in der 2. Bundesliga Süd aufschlagen.

Die Partie am Samstag gegen die bundesligaerfahrenen Routiniers aus Anspach brachte einen deutlichen Sieg mit 6:2, wobei das TVH-Team ohne die Stammspieler*innen Anika Dörr und Sebastian Grieser antrat. Mit Saurya Singh und der vierzehnjährigen Maya Yildiz, die ihr Debüt in der ersten Mannschaft gab, waren stattdessen zwei Akteure dabei, die in ihren Spielen ebenfalls mit starken Leistungen punkten konnten.

Damendoppel Yildiz-Bittner
1. HD Vogel-Grieser
2. HD Nagel-Schäfer

Am Sonntag im Spiel gegen Jena mussten die Zuschauer in der gut besuchten Brühlwiesenhalle dann aber bis zum letzten Punkt warten, ehe das 4:4-Unentschieden feststand, was die vorzeitige Meisterschaft bedeutete.

Mareike Bittner

Weil Mareike Bittner, die sich am Vortag leicht am Knie verletzt hatte und deshalb vorsorglich pausierte und auch Anika Dörr sowie beide Grieserbrüder nicht spielten konnten, rückten Sara Nieman, Marlene Buttkus, Laurin Witt und Jan Ickstadt ins Team.

Und trotzdem schaffte das junge TVH-Team wie schon in der Vorrunde gegen starke Gegner aus Jena mit lautstarker Zuschauerunterstützung wieder ein Unentschieden und holte damit vorzeitig die Meisterschaft, die direkt zum Aufstieg in die 2. Bundesliga berechtigt.

Presseecho im Höchster Kreisblatt am 26.2.:

1. Mannschaft will vorzeitig den Aufstieg

Liebe Badminton Freunde,

am kommenden Wochenende hat die erste Mannschaft die letzten beiden Heimspiele der Saison. 

Am Samstag um 15 Uhr gegen Anspach und am Sonntag um 11 Uhr gegen Jena. 

Mit Siegen an beiden Tagen hätten wir den Aufstieg in die 2. Bundesliga sicher:

Deshalb laden wir euch herzlich ein, diesen Moment gemeinsam mit uns zu erleben. 

Nach dem Spiel am Sonntag gibt es für alle, die noch länger bleiben wollen, Pizza und etwas trinken während wir bei der zweiten Mannschaft zuschauen.

Die spielt dann in der Oberliga Mitte gegen Darmstadt.

Kommt gerne vorbei, wir freuen uns auf euch.

Euer Team TVH 1

Karl Nagel und Mareike Bittner sind Südwestdeutsche Meister U22

Bei den gut besetzten Südwestdeutschen Meisterschaften in Plaidt war der TV Hofheim mit Nils Schmidt, Karl Nagel und Mareike Bittner zwar zahlenmäßig zwar nicht so stark vertreten (Saurya Singh und Zhen Huang mussten ihre Meldung leider kurzfristig zurückziehen), dafür performten diese drei Spieler*innen aber ausgezeichnet, denn alle drei konnten Podestplätze erringen und sich damit für die Deutschen Meisterschaften qualifizieren.

Mit dem Sieg im Mixed und im Einzel war Karl Nagel überragend und holte in beiden Disziplinen, in denen er am Start war, den Titel.

Siegerehrung HE

Auch Mareike Bittner zeigte nach ihrer langen Verletzungspause weiter aufsteigende Form. Mit dem Sieg im Mixed mit Karl und dem Endspieleinzug im Einzel konnte sie schon acht Spiele an einem Tag in zwei Sätzen erfolgreich gestalten.

Siegerehrung DE

Im ihrem neunten Spiel gegen die Bundesligaspielerin Nina Becker musste Mareike dann aber nach verlorenem ersten Satz passen, und holte damit die Silbermedaille.

Siegerehrung HD

Auch Nils Schmidt zeigte sich nach langer Verletzungspause ansteigende Form und holte im Doppel mit Dale Auchinleck (Schwanheim) Bronze, im Einzel erreichte er das Achtelfinale.

Alle Ergebnisse der SWD U22-Meisterschaft

TVH auf Titelkurs

Mit deutlichen Siegen gegen Bischmisheim und den ärgsten Verfolger Mainz hat unsere erste Mannschaft ihre Titelambitionen noch einmal deutlich unterstrichen und ist damit dem Ziel „direkter Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga“ nun schon sehr nahe gekommen.

Hier dazu das Presseecho im Höchster Kreisblatt:

Vorentscheidender Doppelspieltag in der Regionalliga

Am kommenden Wochenende geht es wieder weiter in der Regionalliga Mitte. Am Samstag treffen wir auf den BC Bischmisheim, der derzeit den 7. Platz in der Tabelle belegt. Am Sonntag steht uns dann mit Mainz Zahlbach im Spitzenspiel der Liga der direkte Konkurrent im Kampf um die Meisterschaft gegenüber. Beide Tage versprechen spannende Spiele und sind zugleich wichtige Schritte auf unserem Weg zum angestrebten Aufstieg in die 2. Bundesliga. Spielbeginn ist am Samstag um 15 Uhr und Sonntag um 11 Uhr. Wir zählen auf eure lautstarke Unterstützung und für das leibliche Wohl ist wie immer gesorgt.