TVH auf Titelkurs

Mit deutlichen Siegen gegen Bischmisheim und den ärgsten Verfolger Mainz hat unsere erste Mannschaft ihre Titelambitionen noch einmal deutlich unterstrichen und ist damit dem Ziel „direkter Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga“ nun schon sehr nahe gekommen.

Hier dazu das Presseecho im Höchster Kreisblatt:

Vorentscheidender Doppelspieltag in der Regionalliga

Am kommenden Wochenende geht es wieder weiter in der Regionalliga Mitte. Am Samstag treffen wir auf den BC Bischmisheim, der derzeit den 7. Platz in der Tabelle belegt. Am Sonntag steht uns dann mit Mainz Zahlbach im Spitzenspiel der Liga der direkte Konkurrent im Kampf um die Meisterschaft gegenüber. Beide Tage versprechen spannende Spiele und sind zugleich wichtige Schritte auf unserem Weg zum angestrebten Aufstieg in die 2. Bundesliga. Spielbeginn ist am Samstag um 15 Uhr und Sonntag um 11 Uhr. Wir zählen auf eure lautstarke Unterstützung und für das leibliche Wohl ist wie immer gesorgt.

Heimsiege für TVH 1 und 2

Beim Rückrundenstart in der Regionalliga hielt sich der Tabellenführer TV Hofheim im Lokalderby gegen Schwanheim mit 6:2 schadlos.

Vor einer sehr gut gefüllten Zuschauertribüne konnte sich der Tabellenführer trotz Trainingsrückstand und verletzungsbedingtem Fehlen von Mannschaftsführer Lukas Vogel deutlich gegen Schwanheim durchsetzen und bleibt damit weiterhin auf Aufstiegskurs.

Besonders erfreulich war dabei der Auftritt von Mareike Bittner, die nach langer Verletzungspause erstmals wieder dabei war.

Hier der Bericht des Höchster Kreisblatts dazu:

Sehr überzeugend war dann im Anschluss der Auftritt der 2. Mannschaft in der Oberliga Mitte gegen die Nordhessen aus Volkmarsen.

Während man in der Hinrunde auswärts mit einer „Notbesetzung“ noch knapp 3:5 verloren hatte, gelang jetzt zuhause ein 8:0-Kantersieg mit dem das TVH-Team auf den vierten Tabellenplatz vorrückt.

1. Mannschaft startet als Tabellenführer in die Rückrunde

Die erste Mannschaft des TV 1860 Hofheim startet am 21.01. in die Rückrunde der Regionalliga Mitte. Nach der Hinrunde ist die Mannschaft wie geplant auf Titelkurs, um im März den Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga klar zu machen. Gespannt sein darf man besonders auf Mareike Bittner, die nach langer Verletzungspause endlich wieder dabei ist und das Team auf dem Weg in die Bundesliga noch verstärken wird.

Die Rückrunde startet mit dem Revierderby gegen unsere langjährigen Rivalen aus Schwanheim. Traditionell erwarten wir von den Gästen nicht nur hochmotivierte Spieler, sondern auch einige Auswärtsfans in der Brühlwiesenhalle. Umso mehr benötigen wir eure Unterstützung beim Auftakt in die 2. Hälfte der Saison.

Spielbeginn ist am Sonntag, den 21.01. um 12 Uhr. Für das leibliche Wohl ist wie immer gesorgt. Wir freuen uns auf Euch!

Karl Nagel und Thomas Schmidt sind zweifache Hessenmeister

Bei den Hessischen Meisterschaften der Alterklassen U22 sowie O35, die am vergangenen Wochenende in Zeilsheim ausgetragen wurden, war der TV Hofheim mit 11 Teilnehmer*innen stark vertreten.

Bei U22 spielten David Savic, Karl Nagel und Nils Schmidt und bei den „Oldies“ waren Janine Frunzi, Stefanie Nolte, Corinna Sültemeyer, Thomas Schmidt, Andreas Umscheid, Stefan Discher, Frank Höppner und Thomas Bauer dabei.

Bei guter Stimmung im TVH-Team hatten alle viel Spaß und spannende Spiele: zu den Ergebnissen

Doppelten Grund zur Freude hatten dabei Karl Nagel (U22) und Thomas Schmidt (O50), die beide in Einzel und Doppel den Titel holten.

Auch Titelverteidiger Nils Schmidt konnte sich im Einzel U22 über den Vizemeistertitel freuen, denn er spielte nach langer Verletzungspause sein erstes Turnier und musste sich nach drei deutlichen Siegen nur gegen seinen Vereinskameraden Karl Nagel geschlagen geben.

An diesem Wochenende waren bei der A-Rangliste U17-19 in Wesel auch noch weitere TVH-Athlet*innen aktiv.

Mit Zhen Huang, Adrien Strohhecker, Helena Huang, Maya Yildiz und Sathvik Shankar hatten es fünf TVHler ins elitäre Teilnehmerfeld geschafft und und präsentierten sich dort zusammen mit den anderen Athleten des Teams Hessen sehr stark.

zu den Ergebnissen aus Wesel

Zum Bericht des Teams Hessen

Sebastian Grieser ist Südwestdeutscher Meister

Nach dem erfolgreichen Jahresabschluss 2023 geht es für den TVH auch in 2024 gleich wieder sehr erfolgreich weiter:

Bei den südwestdeutschen Meisterschaften in Ilmenau (Thüringen) waren mit Sebastian Grieser, Johannes Grieser und Saurya Singh nur drei TVH-Athleten am Start, nachdem Karl Nagel und David Schäfer krankheitsbedingt kurzfristig absagen mussten.

Aber das dezimierte TVH-Team schlug sich gegen starke Konkurrenz ausgezeichnet.

Saurya, der Einzel spielte, besiegte zunächst dank einer enormen kämpferischen Leistung den Zweitligaspieler Tobias Mund (Remagen) in drei engen Sätzen (15:21,21:18,21:19). Im Achtelfinale hielt er im ersten Satz auch gegen den an Eins gesetzten Lennart Notny (Jena) noch gut mit, im zweiten fehlte ihm dann aber die Kraft, um das Match noch wie im ersten Spiel zu drehen.

Auf Podestplatz drei landeten Sebastian und Johannes Grieser im Doppel. Trotz Trainingsrückstand zog das Brüderpaar ins Halbfinale ein, wo es dann allerdings gegen die starke saarländische Paarung Lohau/Scheller aus Bischmisheim in drei Sätzen verlor.

Für das Toppergebnis aus Hofheimer Sicht sorgte dann aber Sebastian Grieser, der zusammen mit Theresa Wurm (Dortelweil) den Meistertitel im Mixed holte und dabei insgesamt fünf Runden siegreich gestalten konnte, wobei der Sieg gegen eine Paarung aus dem Saarland im Endspiel denkbar knapp ausfiel (22:20,19:21,21:19).

Alle Ergebnisse der SWD-Meisterschaft

Und bereits am kommenden Wochenende steht das nächste Meisterschafts-Event an, bei dem einige TVH-Spieler*innen teilnehmen.

Bei O35 und U22 geht es in der Stadthalle Zeilsheim dann um die Hessenmeistertitel.

zu den Teilnehmern

Podestplatzflut zum Jahresabschluss…

Bei der Einzel-Mixed-D-Rangliste in Goldbach gab es für den TV Hofheim zum Jahresabschluss noch mal eine regelrechte Podestplatzflut für ein großes TVH-Team..

Obwohl viele TVH-Teilnehmer*innen in höheren Altersklassen starteten, konnten in allen Altersklassen und fast allen Disziplinen Podestplätze erzielt werden. Die anschließende Aufstellung zeigt die Hofheimer Podestplatzierten:

U9:

Lorenz Han wurde Zweiter im Einzel.

Siegerehrung Jungeneinzel U9

U11:

Maximilian Adam holt in seinem ersten Einzelwettkampf gleich den ersten Platz und Adrijan Umscheid, der eine Altersklasse höher startete, wurde nach einem packenden Endspiel Zweiter.

Siegerehrung Jungeneinzel U11

Marie Manigk wurde Zweite im Einzel.

Siegerehrung Mädcheneinzel U11

U13:

Finn Elsas holte im Einzel Platz drei.

Siegerehrung Jungeneinzel U13

Bruno Koschatzki und Marie Manigk (beide U11) schafften den dritten Platz im Mixed.

Siegerehrung Mixed U13

U15:

Lili Butterbach (U13) wird Dritte im Einzel.

Siegerehrung Mädcheneinzel U15

Darijan Umscheid und Lina Schwind (beide noch U13) siegten im Mixed, Ferdinand Mieth und Lili Butterbach wurden Dritte.

Siegerehrung Mixed U15

U17:

Annika Brogt (U15) holt Platz drei im Einzel.

Siegerehrung Mädcheneinzel U17

Vihaan Waghmare und Maria Stahl (beide U15) siegen im Mixed.

Siegerehrung Mixed U17

U19:

Annika Jüttner (U15) wird Dritte im Einzel.

Siegerehrung Mädcheneinzel U19

und auch David Savic holt im Einzel Platz drei.

Siegerehrung Jungeneinzel U19

Neben den Podestplatzierungen gab es viele weitere erfreuliche Ergebnisse für den TV Hofheim,

die man hier einsehen kann.

Turniersiege bei D-Rangliste in Lampertheim

Am vergangenen Wochenende hatten sich etliche TVH-Spieler*innen nach Südhessen aufgemacht um im alten Jahr noch mal ihr Punktekonto aufzubessern, und das war für fast alle Spieler*innen ein voller Erfolg, zumal einige auch in höheren Altersklassen an den Start gingen.

Bei den Jüngsten in der Altersklasse U11 erreichten Marie Manigk (3.), Levi Schmidt (4.) und Klara Niedermaier (9.) im Einzel schöne Platzierungen.

Noel Yildiz und Bruno Koschatzki, die beide noch der Altersklasse U11 angehören, siegten im Doppel U13 sogar in der höheren Altersklasse.

Marie Manigk und Klara Niedermaier wurden Dritte und Turnierneuling Max Adam belegte mit Niko Vergos den fünften Platz.

Siegerehrung Jungeneinzel U13

Souverän holte Leo Größer den Turniersieg im Jungeneinzel U13 und auch im Doppel U15 war er mit Partner Ayaan Singh (Darmstadt) nicht zu schlagen. Ferdinand Mieth und Tim Vetters belegten hier den fünften Platz.

Siegerehrung Jungendoppel U15

Bei den Mädchen standen im U15-Doppel-Endspiel gleich drei TVH-Spieler*innen, die noch der Altersklasse U13 angehören. Hier siegte Lili Butterbach (mit Romy Oliva, Schwanheim) gegen Matilda Koepf und Lina Schwind.

Im Mixed U15 wurden Ferdinand Mieth/Lili Butterbach Vierte und Leo Größer/Matilda Koepf Fünfte.

Und auch in der Altersklasse U17 war der TVH stark.

Siegerehrung Mädcheneinzel U17

Ida Koschatzki (U15) siegte im Doppel U17 (mit Mariaella Schulz, Frankfurt) und belegte im Einzel den dritten Platz.

In der Altersklasse U19 siegte Luca Knoch (U17) im Einzel und Angelie Bhatti (U17) mit Emma Han, Schwanheim) im Doppel.

Annika Jüttner (U15) wurde im Einzel U19 gute Sechste, Mara Sommer (U15) Achte.

alle Ergebnisse aus Lampertheim

Bennet Dittrich (U15) hatte sich als einziger TVH-Spieler bei der C-Rangliste in Plaidt (Rheinland) angemeldet und holte samstags mit Platz zwei im Einzel U17 und sonntags mit Platz fünf im Einzel U19 viele wertvolle Ranglistenpunkte.

Ergebnisse aus Plaidt samstags

Ergebnisse aus Plaidt sonntags

Zwei Deutsche Meistertitel für Helena Huang

In einem starken Hessischen Team war Helena Huang mit Goldmedaillen im Doppel und Mixed und einer Silbermedaille im Einzel die erfolgreichste Athletin bei den Deutschen Meisterschaften U13 im winterlichen Trostberg in Oberbayern.

starke hessische Mädels: Krittika Roy, Swara Santosh Krishna, Leona Carolin Frimmel, Mira Sun, Helena Huang, Isabella Deng

Weil Helena in allen drei Disziplinen bis ins Endspiel vordrang, hatte sie mit 13 Spielen in zwei Tagen auch noch das umfangreichste Programm zu bestreiten und meisterte dies trotz einer leichten Erkältung mit Bravour.

glückliche Sieger

Im Mixed mit Frederik Volkert (Hamburg) zog sie samstags erwartungsgemäß ohne Satzverlust ins Endspiel ein.

Im spannenden Dreisatzspiel gegen die Trainingspartnerin aus dem Team Hessen, Krittika Roy (Schwanheim) und Valentin Lang (Ulm) behielten Helena und Frederik nach verlorenem ersten Satz die Nerven (16:21,21:13,21:18) und holten damit ihren ersten Titel.

Siegerehrung Mixed U13

Auch im anschließenden Endspiel im Einzel gegen Doppelpartnerin Charlotte Wendt (Berlin) verlor Helena den ersten Satz (14:21). Im zweiten Satz kämpfte sie sich stark zurück (21:15) und es sah so aus, dass sie auch hier triumphieren könnte, doch am Ende fehlte ihr im dritten Satz die Kraft zum Sieg (17:21).

Dass es neben Helena noch fünf weitere Athletinnen des Teams Hessen im Einzel unter die ersten Acht schafften, ist eine ganz besondere Leistung und auch ein großer Erfolg für die beiden TTH-Trainer Arnd Vetters und Stephan Sochor, die das große hessische Team bestens vorbereitet hatten und betreuten.

Siegerehrung Mädcheneinzel U13

Im abschließenden Endspiel des Mädchendoppels standen dann mit Helena Huang, Mira Sun und Isabella Deng gleich drei Team-Hessen-Spieler*innen auf dem Feld. Hier siegten Helena und Charlotte klar in zwei Sätzen (21:13, 21:12) und holten damit ihren zweiten Deutschen Meistertitel. Bronze ging an die beiden Hessinnen Krittika Roy und Leona Carolin Frimmel, die zuvor im Halbfinale gegen Mira und Isabella unterlegen waren.

Siegerehrung Mädchendoppel U13

alle Ergebnisse der DM U13

Zhen Huang ist Deutscher Meister im Jungendoppel U15

Wie schon in den vergangenen Jahren hatten sich auch in diesem Jahr wieder Athlet*innen des TV Hofheim in allen Altersklassen für die Deutschen Jugendmeisterschaften U15-17-19 qualifiziert. Dies allein ist bereits ein großer sportlicher Erfolg und ein Beweis für die kontinuierlich gute Jugendarbeit in Hofheim.

In der Altersklasse U15 war der TV Hofheim besonders stark vertreten. Zhen Huang (E,D,Mx), Maya Yildiz (E,D,Mx) und Sathvik Shankar (E,D,Mx) waren in allen drei Disziplinen dabei und Helena Huang (E,D), die ja noch der Altersklasse U13 angehört, hatte es in zwei Disziplinen ins erlesene Teilnehmerfeld geschafft.

Den größten Erfolg erzielte Zhen Huang, der mit dem Titel im Jungendoppel (mit Milan Zeisig, Berlin) seinen Erfolg von vor zwei Jahren wiederholen konnte, als er ebenfalls Meister im Jungendoppel in der Altersklasse U13 wurde.

Zhen Huang

Im Mixed wurde Zhen (mit Sarah Nickel, Nürnberg) zudem noch Vizemeister.

Huang-Nickel

Im Einzel verpasste er die dritte Medaille nur knapp, als er unerwartet gegen den stark aufspielenden Felix Luo (Maintal) in drei Sätzen unterlag.

Nur ganz knapp verpasste auch Helena im Doppel (mit Jule Meinhardt) eine Medaille, als sie sich im Viertelfinale in Verlängerung (19:21, 22:22) gegen das Toppgesetzte Doppel geschlagen geben musste.

Huang-Meinhardt

Für Sathvik und Maya reichte es in Doppel und Mixed leider nicht ganz zu einem Erstrundensieg, aber im Einzel konnten Helena, Maya und Sathvik mit Erstrundensiegen ins Achtelfinale einziehen, wo sie dann allerdings von starken Gegnern gestoppt wurden.

Mit Jan Ickstadt (E), Marlene Buttkus (E,D) und Luca Knoch (D) waren bei U17 drei Spieler*innen dabei.

Im Einzel konnten Marlene und Jan ihre Erstrundenspiele überzeugend gewinnen und ins Achtelfinale einziehen, wo beide dann allerdings trotz guter Leistungen gegen starke Gegner unterlagen. Auch Luca Knoch stand mit seinem Partner Vincent Hofmeister (NRW) im Achtelfinale und verlor dort nur denkbar knapp (19:21, 19:21).

Bei U19 musste der im Doppel qualifizierte Moritz Discher leider krankheitsbedingt kurzfristig absagen.

Bereits am kommenden Wochenende könnte es weitere Deutsche Meistertitel für den TV Hofheim geben, wenn Helena Huang in Trostberg (Bayern) bei der Deutschen Meisterschaft U13 aufschlägt.

Helena ist in allen drei Disziplinen gesetzt und hat daher alle Möglichkeiten…

zum Bericht des Teams Hessen

Team Hessen

Livestreams von der DJM in Gera

alle Ergebnisse aus Gera